Sanierung Sporthalle Oedeme

Bauherr: Landkreis Lüneburg

Die sanierte Sporthalle ist Teil des Schulzentrums Oedeme und wird von den am Schulzentrum ansässigen Schulen sowie von verschiedenen Vereinen des Landkreises Lüneburg intensiv genutzt.
Das Gebäude beinhaltet eine erdgeschossige 3-Feld-Sporthalle sowie zwei Einzelturnhallen im Obergeschoss. Die 3-Feld-Sporthalle ist mit Klapptribünen ausgerüstet und wird für den Wettkampfsport genutzt.

Im Norden vor der 3-Feld-Sporthalle befindet sich halbgeschossig versetzt ein Eingangsbereich für die Zuschauer der Sportveranstaltungen. Im Süden befinden sich die Geräteräume der 3-Feld-Sporthalle sowie die Sportler- und Aufsichtsumkleiden, Duschräume, WCs und technische Funktionsräume im Erdgeschoss. Im Obergeschoss befinden sich hier die Hallen 4 und 5 sowie der
dazwischen angeordnete Geräteraum sowie die Umkleideräume, WCs und Nebenräume für Sportler und Lehrer bzw. Trainer.

Folgende Sanierungen wurden in diesem Bauabschnitt durchgeführt:

Erdgeschoss Zuschauerbereich
Im gesamten Gebäudeabschnitt sind die Raumdecken als neue Abhangdecken hergestellt worden.
Die Fensteranlagen wurden erneuert, die innere Windfangtür ersatzlos ausgebaut.
Das große Fensterelement an der Eingangshalle wurde mit einer Türanlage ausgestattet, die den Anforderungen der Inklusion entspricht. Die Türen zum Zuschauerbereich in der Halle wurden erneuert.

Erdgeschoss Nebenräume der Hallen 1 bis 3
Aus den Kleingeräte- und Geräteräumen wurden die vorhandenen Decken ausgebaut.
Mit Ausnahme des eigentlichen Umkleide- und Duschbereiches, der bereits saniert ist, wurden in den anderen Räumen die technischen Installationen Heizung und Sanitär sowie Lüftung erneuert. Gleiches gilt für die Elektroinstallation im gesamten Geschossbereich. Neben der Wiederherstellung der Raumdecken wurden in den zu sanierenden Bereichen die Wandoberflächen und Bodenflächen
wiederhergestellt.

Obergeschoss
Im Obergeschoss mussten alle technischen Einrichtungen erneuert werden. Hierfür wurden in allen Räumen auch die abgehängten Decken abgebaut und wiederhergestellt. Die Boden- und Wandflächen der Feuchträume wurden komplett saniert.

Dachraum
Im Dachraum oberhalb der 3-Feld-Sporthalle mussten die vorhandenen Lüftungsanlagen für alle Hallen generalsaniert werden. Des Weiteren war die Elektroinstallation zu erneuern.

Fassade
Die Porenbetonwandplatten der Sporthalle wurden mit hinterlüfteten Metallfassadenblechen verkleidet.

Menü